Fernando Express veröffentlichen ihre Single „Tango unter Palmen“am 16. August

Sehnlichst warten die Fans des Fernando Express auf das neue Album der Kultband. „Das schönste Geschenk“ heißt es und erscheint am 08.11.19. Als Vorboten schicken die Fernandos am 16.08.19 die Single „Tango unter Palmen“ auf die Reise.
„Tango tanzen“ singt Hans Olbert mit seiner Bass-Stimme, Josef Eisenhut greift in die Tasten seines Akkordeons, und Heidi Schütz singt mit ihrer strahlenden Stimme über die Leidenschaft einer argentinischen Nacht. Die „Könige der Tanzpaläste“, wie der Fernando Express liebevoll genannt wird, bringen nicht nur die Zuhörer, sondern sogar die Palmen zum Tanzen! Wieder einmal entführen sie uns musikalisch an die schönsten Orte der Welt, magische Orte voller Träume und Sehnsüchte.
Auch diese erste Auskopplung trägt die wunderbare klangliche Handschrift des Produzententeams Joschi Dinier und Michael Bestmann. Tango-Rhythmus, der in die Beine geht, und ein Lied, das einen augenblicklich in Urlaubsstimmung versetzt!
„Tango unter Palmen““ ist ab 16.8. im download erhältlich.



Die Single „San Marino Silbermond“ von den Calimeros wird am 16. August bemustert



Eloy de Jongs #1-Album „Kopf aus – Herz an“ erreicht Platinstatus in Deutschland & Gold in Österreich

Eloy de Jongs #1-Album „Kopf aus – Herz an“ erreicht Platinstatus in Deutschland & Gold in Österreich ++

Der holländische Schlager-Senkrechtstarter nimmt in der diesjährigen „Schlager des Sommers“-Show weitere Awards für sein #1-Debüt entgegen

Schlager-Sensation Eloy de Jong kann sich über noch mehr Edelmetall freuen: Das aktuelle #1-Album „Kopf aus – Herz an“, das dem Niederländer hierzulande schon nach wenigen Monaten Gold beschert hatte, hat nun auch die Platinmarke in Deutschland geknackt! Parallel dazu bescherten ihm sensationelle Verkaufszahlen in Österreich gleich die nächste Goldene Schallplatte.

Die feierliche Übergabe der neuesten Awards fand nun im Wasserschloss Klaffenbach bei Chemnitz statt, wo de Jong die Edelmetall-News in Florian Silbereisens „Die Schlager des Sommers“-Show vor einem Millionenpublikum feiern konnte – ein spektakulärer und wahrlich passender Rahmen, schließlich hatte sein emotionaler Auftritt in Silbereisens „Heimlich“-Show im Frühjahr 2018 als Startschuss für seine Schlager-Solokarriere fungiert. Die ultratanzbare Samba-Version des Titelsongs „Kopf aus – Herz an… und tanz! SAMBA“, die der Holländer auch live in der MDR-Show präsentierte, eroberte zudem erst Anfang Juli die Spitze der deutschen Pop-Airplay-Charts. Ausgestrahlt wird das am 13. Juli aufgezeichnete Schlager-Highlight des Sommers, das in diesem Jahr zum 7. Mal stattfindet, am 10. August beim MDR.

„Der Erfolg von Eloy ist einfach großartig!“, kommentierte Ken Otremba, Geschäftsführer von TELAMO Musik & Unterhaltung GmbH. „Von 0 auf Platin in nur einem Jahr – und das gleich mit dem Debütalbum: das ist wirklich eine sehr eindrucksvolle Erfolgsstory, die wir als langfristiger Partner an Eloys Seite gerne weiter fortschreiben werden.“

„Platin innerhalb von zwölf Monaten, Platz #1 der Albumcharts: Eine beeindruckende Erfolgsgeschichte und eine großartige Teamleistung“, findet auch Sam Bittner, Director Music & Live Entertainment bei Starwatch. „Im Namen von Starwatch als Labelpartner freue ich mich sehr auf die gemeinsamen nächsten Schritte mit Ken Otremba, dem Telamo-Team, dem Warner Vertrieb sowie mit Eloy und Christian Geller.“

Auch Marcus Friedheim, Managing Director Consumer & Commercial Warner Music, kommentierte die sensationellen Edelmetall-Erfolge des Holländers: „Wow, gerade mal vor einem halben Jahr haben wir uns gemeinsam über die Gold-Auszeichnung freuen dürfen. Jetzt ist bereits die Platin-Grenze überschritten – und das völlig verdient. Herzlichen Glückwunsch an Eloy & sein Team und natürlich auch an unsere Partner von Telamo und Starwatch. Das war vorzügliche Zusammenarbeit und wir freuen uns auf alles, was noch kommt. Wir sind ebenso hocherfreut und dankbar, dass wir über den gesamten bisherigen Kampagnenzeitraum stets auf die Unterstützung unserer zahlreichen Handelspartner zählen konnten.“

Mit seinem von Christian Geller produzierten „Kopf aus – Herz an“-Solodebüt avancierte der in Den Haag geborene Eloy de Jong zum größten Popschlager-Newcomer der vergangenen 12 Monate: Der Solo-Erstling des einstigen Caught in the Act-Sängers mischte zunächst wochenlang die Spitzenregion der deutschen Charts auf, um schließlich sogar die #1 zu erobern (flankiert von Platz #2 in Österreich und Top-10 in der Schweiz!). Mit gefeierten Auskopplungen wie „Egal was andere sagen“, „Schritt für Schritt“, „Liebe kann so weh tun“ feat. Marianne Rosenberg und „An deiner Seite“ landete der Niederländer danach nicht nur in den Verkaufs- und Airplay-Charts eine Serie von Hits, sondern konnte bei YouTube & Co. obendrein auch astreine Viral-Hits verbuchen (allein der Clip zu „Egal was andere sagen“ hat längst die Marke von 7 Millionen Views geknackt).

Dass es sich bei seinen Songs um echte Dauerbrenner handelt, belegen nicht nur die neuesten Platin- bzw. Gold-News: Nachdem Eloy de Jong seinen Popschlager-Sound für die erweiterte 2CD-Edition „Kopf aus – Herz an (… und tanz!)“ erst im Juni aufs Parkett überführt und mit diesen ungemein tanzbaren Neuinterpretationen abermals die Top-15 der deutschen Charts (sowie Platz #3 in den Schlagercharts) erobert hatte, erstürmte die mit reichlich Samba-Schwung daherkommende Auskopplung „Kopf aus – Herz an… und tanz! SAMBA“ vor kurzem sensationell Platz #1 der deutschen Airplay-Charts (Konservativ Pop).



Die Single „Und ich tanze“ von Linda Fäh wird am 09. August bemustert

Das wohlige knistern einer Langspielplatte in Kombination mit soft gespielter Klaviatur bilden die wunderbare nostalgische Einleitung zur neuen Single von Linda Fäh. „Und ich tanze“ ist positiv, originell und ausgesprochen sommerlich produziert. Linda Fäh präsentiert die Singleauskopplung aus dem Album „Herzschlag“ am 11. August im ZDF-Fernsehgarten, live aus Mainz.
Eine glückliche Verliebtheitsgeschichte in all ihrer Verträumtheit, Empfindsamkeit und des Feingefühls sind der thematische Stoff von „Und ich tanze“ – da wird der lang ersehnte leicht kühlende Sommerregen zum sympathischen Begleiter und bringt die Glückseligkeit des Verliebt seins zum Ausdruck – selbst der regennasse Asphalt wird hier zur romantischen Tanzfläche der liebenswürdigen Gefühle. Die beschwingte Auflockerung durch ein „dam da dam“ in harmonischer Wiederholung gibt dem Titel eine gesungene Leichtigkeit welche wie eine erfrischende Sommerbrise wirkt. Das Soundmodell des Titels ist klug durchdacht und bietet das Spektrum eines Sommerhits mit all seinen Facetten. Linda Fäh schafft es mit ihrer jugendlich positiv mitreißenden Stimme dem Titel den nötigen Schwung zu geben so dass Gesang, Text und Komposition erstklassig miteinander kooperieren. Der Song hält kleine magische Momente des Lebens parat und schafft es Erinnerungen lebendig werden zu lassen. Textlich zeichnet für „Und ich tanze“ Alexander Scholz verantwortlich, der bereits mehrfach das buchstäbliche Grundgerüst für Linda Fäh`s Songs kreiert hat. Bernhard Wittgruber ist der schöpferische Komponist und hat bei diesem Titel seiner delikaten Kreativität freien Lauf gelassen und lässt so „Und ich tanze“ wundervoll musikalisch pittoresk erscheinen.
„Und ich tanze“ erscheint am 09.08.2019 bei TELAMO und ist eine Auskopplung aus dem bereits erschienenen Album „Herzschlag“.



Marianne Rosenberg vereinbart langfristige Zusammenarbeit mit Telamo



Die Amigos charten in Deutschland im 10. Jahr in Folge auf #1



Monika Martin veröffentlicht ihr Album „Ich liebe Dich“ am 02. August

Drei Worte und deren Wirkung ist enorm! Ich liebe Dich – das neue Album von Monika Martin
Für eben diese berühmten drei Worte hat sich Monika Martin entschieden, als es darum ging, welcher Name wohl am besten die 13 Lieder ihres neuen Albums zusammenfasst.
Mit dieser Wahl hat, die Sängerin, Songwriterin und Produzentin erneut Feingefühl und Gespür bewiesen. „Ich liebe Dich“ erzählt Geschichten der Liebe. Berührende Erinnerungen der Hingabe, über Zwischenmenschliches, Freundschaften, auf eine emotionale Art interpretiert, wie es wohl nur Monika Martin kann.
Musikalisch ist das Album enorm facettenreich und schließt somit nicht einfach nur nahtlos an die Vorgänger-CD, ‚Für immer‘ 2018, an, sondern zeigt erneut Monika Martins breites musikalisches Spektrum, welches von klassischem Schlager bis zu deutschem Dance-Pop reicht. Dabei beherrscht Monika meisterhaft die Wanderung zwischen den Stilen, ohne dabei ihre eigenen Wurzeln zu verlassen. Der Wiedererkennungswert ihrer Musik ist nicht nur durch ihre Stimme, sondern vor allem auch durch die Art und Weise der Produktion gegeben, wobei Monika in ihrem Engagement als Produzentin ihrer eigenen Songs, dabei nichts dem Zufall überlässt. Erstmals hat sie das gesamte Album zusammen mit Alex Wende (Berlin) produziert. Wer nicht weiß, wo er diesen Namen schon gelesen hat, der möge in die letzten 11 Alben von Udo Jürgens rein hören, oder sich den Erfolgshit „Warum hast Du nicht nein gesagt“ von Maite Kelly und Roland Kaiser zu Gemüte führen. Spätestens dann ist alles klar…
Monika Martin ist bekannt dafür, ihren Fans gerne und genau zuzuhören. Vor allem nach den Auftritten, bei der Autogrammstunde am Merchandising-Stand, hat sie für jede und jeden immer ein offenes Ohr. Die Reaktionen der Fans auf ihre Musik, sind für die Künstlerin und Produzentin wichtig. Durch die Publikumsreaktionen erfährt Monika viel über die Wirkung ihrer Lieder. Vieles davon fließt in ihre Arbeit ein, wird ergänzt mit eigenen Gefühlen und somit wirkt, ja ist jedes ihrer Lieder sehr authentisch.
So auch das neue Album „Ich liebe Dich“ auf dem sich zahlreiche Highlights und musikalische Kostbarkeiten finden:
Lieder wie „Ein heller Stern“ – Der Song ging dem Album voraus, ist den Fans daher bereits bestens vertraut. Ein Mid-Tempo-Fox mit absolutem Mitsing- und Hitpotential aus der Feder von Eugen Römer. Der helle Stern geht den anderen Titeln voraus, lässt schon ein wenig erahnen, dass Monika Martins neues Album viel Pop- und Dance Music atmet, was sich auch bei „Engel in der Nacht“ zeigt. Stilechte Euro Dance Sounds und dazu diese Stimme! Der Song schwebt nahezu auf Engelsflügeln durch Zeit und Raum.
Glaub an die Liebe ist eines dieser Lieder, welches alle Chancen hat ein typischer Monika Martin-Klassiker zu werden. Sie reicht darin ihren Fans die Hand, dann wenn es darum geht auch in grauen Tagen wieder die Kraft zum Aufstehen zu finden. Glaub an die Liebe – glaub an die Zukunft! Hör was dein Herz dir sagt!
Ganz großes Kino ist Träumer. Mit einem Klavier-Intro beginnt der Song, der sich später in Melodie, Arrangement und Stimme wunderbar ausbreitet, richtiggehend Fahrt aufnimmt und zum Mitmachen (und Mitdenken) motiviert. Das Lied, es ist den Träumern dieser Welt gewidmet. Menschen die Wege suchen ihre Gedanken und Träume in die Tat umzusetzen, die den Mut aufbringen sich gegen Widerstände zu stemmen. Eine Uptempo-Granate!
Etwas wird bleiben – Schöne akustische Gitarren im Intro, es folgen zarte Streicher. Dazu ein leichter Country-Touch. Etwas wird bleiben von dieser Liebe, auch wenn sich die Wege nun getrennt haben. Das Lied hat noch etwas, das heute eine Seltenheit geworden ist: Es endet im Fade-Out! Es entschwebt wie in die Erinnerung…
Ihr schönstes Kleid – Die Geschichte einer Erkenntnis. Er kommt nicht heim und sie stellt sich endlich auf ihre eigenen Beine und geht. Niemals wieder Tränen aus Liebe. Ein Akt der Befreiung und ein kompromissloser Dance-Titel der für Selbstbewusstsein wirbt!
P.S.: Ich liebe Dich – Wenn das Schicksal ein Lebensband durchschneidet, nur noch Trauer zurückbleibt und die Hoffnungslosigkeit das Sein regiert. ‚P.S.: Ich liebe Dich‘ nimmt dieses Thema auf, orientiert sich dabei am gleichnamigen Film aus 2007. Großes Kino der Gefühle und durch Monikas Gesang hier nun ganz großes Kopfkino!
Nur noch die Lieder tun weh – Mit einer akustischen Gitarre beginnt diese Ballade. Sie erzählt eine Geschichte welche Erinnerungen Lieder hervorrufen können. Da sind diese vertrauten Klänge, verschüttete Gefühle werden plötzlich wieder spürbar und lösen Chaos aus… so wird es wohl immer sein!
Tausend Mal von dir berührt – Der Titel ist selbsterklärend und sollte in der Disco nach Möglichkeit vor „1000 Mal belogen“ aufgelegt werden… Rhythmus und Groove passen perfekt 😊
Mein siebter Himmel – Ein positives, sympathisches Liebeslied. Den 7. Himmel gibt es hier tatsächlich. Wird Schlagerfreunde begeistern.
Hachiko – Ich wart’ auf Dich – Ein außergewöhnliches Lied. Eine wahre Geschichte über Treue und Freundschaft zwischen Mensch und Tier, die verfilmt wurde und von Monika Martin bereits als Single erschienen ist. Dem Lied wird vor allem von Tierfreunden viel an Aufmerksamkeit geschenkt.
Nächsten Sommer – Dieses Lied wird bei vielen Menschen Erinnerungen wachrufen. Monika Martin singt über Sommerflirts, Urlaubliebschaften und über die Gedanken, die einen begleiten, wenn man bereits auf dem Weg Richtung Heimat ist und der nächste Sommer noch so weit entfernt ist.
In all den Jahren – Es ist das große Finale der CD. Ein Duett mit Andy Borg. Zwei große Stimmen finden in dieser Ballade zu einander. Die Zeit fliegt dahin und im Blick zurück schwingt leichte Melancholie mit.
Es ist wie mit diesem Album. Man hört all diese Lieder und wundert sich am Ende, wie schnell die Zeit vergangen ist. Wie, schon vorbei? Also zurück zum Anfang, zum hellen Stern und gleich alle 13 nochmal hören. Diesmal mit geschlossenen Augen…
Mehr Infos unter http://monika-martin.at/ und https://www.facebook.com/KuenstlerinMonikaMartin/.

Das Video zur Single „Ein heller Stern“ können Sie sich hier ansehen:
https://youtu.be/9TOGleA4g9E